DERMACUT

OPERATIVE DERMATOLOGIE

Welche chirurgische Eingriffe bieten wir an?

Hautneubildungen können gutartig, bösartig oder Vorstufen von bösartigen Veränderungen sein.

Zu den gutartigen Veränderungen gehören unter anderen die Muttermale und Sonnenflecken, die Warzen und Alterswarzen (seborrhoische Keratosen), sowie die Blutschwämme, Talgzysten, Dermatofibrome und Narbenwucherungen. Sie sind in der Regel nicht gefährlich, können aber aus kosmetischen Gründen oder aufgrund einer Irritation entfernt werden. Viruswarzen sollten jedoch behandelt werden um eine Ausbreitung bzw. Ansteckung anderer zu verhindern.

Als bösartig gelten der schwarze Hautkrebs (malignes Melanom), der weiße Hautkrebs (das Plattenepithelkarzinom), das Basaliom, Hautmetastasen anderer Tumore und einige seltenere Arten von Neubildungen.

Vorstufen des weißen Hautkrebses sind die aktinischen Keratosen und der Morbus Bowen.

Wir entfernen problematische Muttermale sowie weißen und schwarzen Hautkrebs in örtlicher Betäubung. Bei unklaren Hautveränderung entnehmen wir Gewebeproben und schicken sie zur feingeweblichen Untersuchung ein. Weiters behandeln wir eingewachsne Zehennägel und Talgzysten.

An kosmetischen Eingriffen bieten wir die Abtragung von Alterswarzen und Hauttaschen, Narbenkorrekturen sowie die Verödung kleiner Blutschwämmchen (Hämangiome und Spider Naevi) an.

mehr…

Bildschirmfoto-2014-10-14-um-00.48.01